Startseite » Reiseinformationen » Land und Leute » Politik, Staat und Gesellschaft in Nepal

Politik, Staat und Gesellschaft in Nepal


Politik

Nach 240-jähriger Monarchie ist Nepal seit 2008 eine Republik mit mehrheitlichem Mehrparteiensystem mit den Prinzipien der Volkssouveränität, der Unabhängigkeit der Rechtsprechung sowie der Garantie der Grundrechte und der bürgerlichen Freiheiten. Der erste Staatspräsident, der hauptsächlich repräsentative Funktionen zu erfüllen hat, war Ram Baran Yadav. Wichtige Parteien sind heute neben der bürgerlich-liberalen Nepalesischen Kongresspartei (NCP) und der maoistischen Kommunistischen Partei (CPN-M) auch die Kommunistische Partei Nepals – Vereinigte Marxisten-Leninisten (CPN-UML) und die konservative Rashtriya Prajatantra Partei (RPP). Bis 2006 war Nepal das einzige Land der Welt, in dessen Verfassung der Hinduismus als Staatsreligion verankert war. Aufgrund der Auflösung der Monarchie, die traditionell eng mit dem Hinduismus verbunden war, wurde Nepal zu einem säkularen Staat erklärt.


Gesellschaft

Die Einwohnerzahl Nepals beträgt etwa 29,9 Millionen bei einem Bevölkerungswachstum von jährlich 1,7%. Nepal ist ein multikultureller Staat mit zahlreichen Bevölkerungsgruppen und Ethnien. Obwohl es immer mehr Nepalesen in die Stadt zieht, wohnt ein Großteil der Bevölkerung auf dem Land. Der Wohlstandsunterschied zwischen Stadt- und Landbevölkerung ist enorm. Mit knapp 50% hat Nepal auch eine der höchsten Analphabetenraten weltweit. Zwar ist der Schulunterricht bis zur 10.Klasse Pflicht und auch kostenlos, allerdings sind viele Eltern auf die Hilfe ihrer Kinder angewiesen, um ausreichend Geld zu verdienen. Außerdem sind die Schulwege gerade in den abgelegenen Bergregionen nur schwer zu bewältigen. Doch nicht nur der hohe Analphabetismus macht dem Land zu schaffen, sondern auch die weit verbreitete Korruption der Polizei und der Behörden.


Kastenwesen

Das Kastensystem ist ein wichtiger Bestandteil des Hinduismus. Die Hindu-Gesellschaft unterteilt sich traditionell in vier Hauptkasten, die sich in .2000 bis 3.000 Unterkasten gliedern. Die oberste Kaste ist die der Brahmanen (Priester oder Schriftgelehrte), die in einer Hindu-Analogie als der „Kopf“ der Gesellschaft bezeichnet wird. Es folgen die Kshatriya (Krieger, Soldaten), in Nepal Chhetri genannt, dann die Vaishya (Kaufleute, Bauern) und als unterste die Shudra (Arbeiter). Unter diesen Hauptkasten rangieren die sogenannten „Kastenlosen“ oder „Unberührbaren“, die ursprünglich zu einem Schattendasein ohne jegliche Rechte verdammt waren. Ihnen kamen nur „unreine“ Arbeiten zu, da sie ohnehin nicht mehr verunreinigt werden können. Zu diesen Verrichtungen gehörte beispielsweise das Bearbeiten von Tierfellen, die Verbrennung von Leichen und die Straßen- und Toilettenreinigung. Das Leben eines Kastenlosen war ursprünglich weit weniger wert als das einer heiligen Kuh.

Der Platz im Kastensystem ist unveränderlich und durch Geburt vorbestimmt. Ein Auf- oder Absteigen in eine andere Kaste ist unmöglich, selbst geheiratet werden kann nur innerhalb der eigenen Kaste. Der Ursprung des hinduistischen Kastensystems ist völlig unklar. In keiner Schrift wird es verordnet, und von keinem König ist es angewiesen, auch keine Institution hat es ja erlassen. Als wahrscheinlich gilt, dass der Ursprung im Zusammenwachsen der verschiedenen Völker über die Jahrhunderte zu suchen ist.


Verwaltung

Verwaltungstechnisch ist Nepal in fünf sogenannte Entwicklungsgebiete unterteilt: Entwicklungsregion Ost, Entwicklungsregion Mitte, Entwicklungsregion West, Entwicklungsregion Mittelwest, Entwicklungsregion Fernwest. Diese Entwicklungsgebiete gliedern sich in insgesamt 14 Zonen. Die Zonen wiederum bestehen aus insgesamt 75 Distrikten, die sich ihrerseits aus Städten und Dörfern zusammensetzen.


Nationalhymne

Seit 2006 gibt es eine neue Nationalhymne, in welcher es heißt: „Wir sind Hunderte von Blumen, und gemeinsam sind wir der Blumenstrauß von Nepal...“. Die Hymne ist ein Lobgesang auf das nepalesische Volk, auf dessen Freiheit und Brüderlichkeit sowie auf die Naturschönheit des Landes.


Nepalesische Flagge

Die nepalesische Flagge ist tiefrot, mit einem dunkelblauen Rand. Im oberen Dreieck befindet sich ein auf dem Rücken liegender Halbmond, von dem acht Strahlen ausgehen. Das untere Dreieck zeigt eine Sonne mit zwölf Strahlen. Für diese Symbole gibt es eine Vielzahl von Deutungen, am naheliegendsten ist wohl der Bezug zum hinduistischen Sonnengott Surya und zum Mondgott Chandra. Die nepalesische Flagge ist die einzige Nationalflagge der Welt, die nicht die Form eines Rechtecks hat.


SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene

+49 (0) 341 55 00 94-40
Entdecken Sie Nepal mit der Air India -  30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Entdecken Sie Nepal mit der Air India - 30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Qualität von Anfang bis Ende
  • kompetente und ausführliche Beratung in unserem Büro in Leipzig, auf Messen oder am Telefon
  • Vorbereitungstreffen bei Gruppenreisen 1 Monat vor Reisebeginn (ggf. auch telefonisch)
  • Vorbereitungsgespräch am Telefon für individuell reisende Gäste
  • funktionelle, geräumige Zelte bei den Trekkingtouren
  • leckeres und reichhaltiges Essen bei allen Trekkingreisen (inkl. 2 Liter Schwarztee oder heißes Wasser pro Tag und Heißgetränke (Kaffee, Tee) zu den Mahlzeiten)
  • sehr gute Hygiene besonders während der Zelttouren
  • sehr gut geschultes Team von Trägern, Köchen und Guides
  • pünktliche Transfers und Safaris in landestypisch gut standardisierten Fahrzeugen
  • ausgewählte Hotels und Lodges während Ihrer Reise
  • deutschsprechende Trekking Reiseleiter
  • deutschsprechende ausgebildete Kulturreiseleiter bei den Stadtbesichtigungen und Kulturrundreisen
  • kleines Erinnerungsgeschenk