Startseite » Reiseinformationen » Regionen und Städte » Janakpur

Janakpur

Die im Süden von Nepal gelegene Stadt Janakpur, auch als die antike Stadt Mathila bekannt, war früher die Hauptstadt des Königreiches Videha und somit das Zentrum der antiken Maihili-Kultur. Aufgrund dieser Historie ist Janakpur noch heute ein wichtiger Wallfahrtsort für Hindus vom gesamten Subkontinent. Mit ihren etwa 100.000 Einwohnern gehört sie zu den zehn größten Städten in Nepal und wird stark von indischen Einflüssen geprägt.

Trotz ihrer Größe bietet die Stadt mehr als nur stickige Straßen. Janakpur weist beeindruckende Sehenswürdigkeiten auf. So führt durch die Stadt beispielsweise die einzige nepalesische Eisenbahnlinie. Des Weiteren gibt es im Zentrum der heutigen Stadt einen Marmortempel, der Janaki Mandir. Er ist nicht nur eines der prachtvollsten Gebäude der Stadt, sondern auch in ganz Nepal.

Janakpur wird auch als „Stadt der Tempel“ bezeichnet, denn es gibt hier insgesamt mehr als 100 Tempel. Zwei der bedeutendsten von ihnen sind der „Ram Sita Bibha Mandir“ und der „Ram Mandir“. Der „Ram Sita Bibha Mandir“ steht für die Hochzeit zwischen der Göttin Rama und dem Prinzen Sita. Die Geschichte besagt, dass Sita nur den Mann heiraten darf, der es schafft, den Bogen des Gottes Shiva zu spannen. Keiner schaffte es, außer dem Prinz Rama. Er zerbrach den Bogen sogar in zwei Teile. Sita war von ihm zutiefst angetan und heiratete ihn. Krönung des Tempels ist die neuzeitliche Pagoden-Konstruktion.

SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene

+49 (0) 341 55 00 94-40
Entdecken Sie Nepal mit der Air India -  30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Entdecken Sie Nepal mit der Air India - 30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Qualität von Anfang bis Ende
  • kompetente und ausführliche Beratung in unserem Büro in Leipzig, auf Messen oder am Telefon
  • Vorbereitungstreffen bei Gruppenreisen 1 Monat vor Reisebeginn (ggf. auch telefonisch)
  • Vorbereitungsgespräch am Telefon für individuell reisende Gäste
  • funktionelle, geräumige Zelte bei den Trekkingtouren
  • leckeres und reichhaltiges Essen bei allen Trekkingreisen (inkl. 2 Liter Schwarztee oder heißes Wasser pro Tag und Heißgetränke (Kaffee, Tee) zu den Mahlzeiten)
  • sehr gute Hygiene besonders während der Zelttouren
  • sehr gut geschultes Team von Trägern, Köchen und Guides
  • pünktliche Transfers und Safaris in landestypisch gut standardisierten Fahrzeugen
  • ausgewählte Hotels und Lodges während Ihrer Reise
  • deutschsprechende Trekking Reiseleiter
  • deutschsprechende ausgebildete Kulturreiseleiter bei den Stadtbesichtigungen und Kulturrundreisen
  • kleines Erinnerungsgeschenk