Startseite » Reiseinformationen » Regionen und Städte » Langtang Nationalpark

Langtang Nationalpark

Der 1976 gegründete Langtang Nationalpark wurde als einer der ersten Nationalparks im nepalesischen Himalaya gegründet. Er verfügt über eine Fläche von 1.710 km², wobei ein kleines abgegrenztes Gebiet des Parks als Lebensraum für verschiedene ethnische Gruppen, wie zum Beispiel für die Tamang oder für die Helambu-Sherpas, dient.

Im Langtang-Nationalpark gibt es zwei große Flüsse: der Trisuli im Westen und der Sunkoshi im Osten. Durch die bedingte Topographie der Region sind ganz unterschiedliche Vegetationstypen entstanden. Der Süden ist vorwiegend von der subtropischen Vegetation geprägt, in den Hügelzonen hingegen wachsen vermehrt Rhododendren und Erlen und in der gemäßigten und subalpinen Zone findet man Wälder, Tannen und Eichen, welche sich später in alpine Wiesen auflösen.

Im Langtang Nationalpark kann man so manch gefährdete Tierart entdecken, wie den Moschushirsch oder den Himalaya-Tahr. Der Nationalpark, der zu einem Viertel von Wald bedeckt ist, beherbergt aber noch andere seltene Tierarten: Affen, Wildhunde, Himalaya-Schwarzbären, Ghorale und natürlich der Rote Panda finden hier eine Heimat.

Das Langtang-Tal umgibt eine unglaubliche Gebirgskulisse. Die besten Aussichten hat man auf den südlich gelegenen Höhenzügen am Ganja La oder am Gosainkund.

SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene

+49 (0) 341 55 00 94-40
Entdecken Sie Nepal mit der Air India -  30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Entdecken Sie Nepal mit der Air India - 30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Qualität von Anfang bis Ende
  • kompetente und ausführliche Beratung in unserem Büro in Leipzig, auf Messen oder am Telefon
  • Vorbereitungstreffen bei Gruppenreisen 1 Monat vor Reisebeginn (ggf. auch telefonisch)
  • Vorbereitungsgespräch am Telefon für individuell reisende Gäste
  • funktionelle, geräumige Zelte bei den Trekkingtouren
  • leckeres und reichhaltiges Essen bei allen Trekkingreisen (inkl. 2 Liter Schwarztee oder heißes Wasser pro Tag und Heißgetränke (Kaffee, Tee) zu den Mahlzeiten)
  • sehr gute Hygiene besonders während der Zelttouren
  • sehr gut geschultes Team von Trägern, Köchen und Guides
  • pünktliche Transfers und Safaris in landestypisch gut standardisierten Fahrzeugen
  • ausgewählte Hotels und Lodges während Ihrer Reise
  • deutschsprechende Trekking Reiseleiter
  • deutschsprechende ausgebildete Kulturreiseleiter bei den Stadtbesichtigungen und Kulturrundreisen
  • kleines Erinnerungsgeschenk