Startseite » Reiseinformationen » Regionen und Städte » Mount Everest

Mount Everest

Der höchste Berg Nepals ist der Mount Everest mit einer Höhe von 8848 m. Er liegt im Norden des Landes an der Grenze zu China. Die Erstbesteigung erfolgte am 29. Mai 1953 um 11:30 Uhr von Sir Edmund Hillary aus Neuseeland und dem einheimischen Sherpa Tensing. Der Berg hat seinen Namen von dem britischen Landvermesser und Offizier George Everest. Dieser leitete Mitte des 19. Jahrhunderts umfangreiche Vermessungsarbeiten auf dem indischen Subkontinent. Den Namen „Mount Everest“ erhielt es im Jahr 1865. Die Nepalesen selbst nennen ihren Berg Sagarmatha, was auf Deutsch so viel wie „Stirn des Himmels“ bedeutet. Diesen Namen trägt auch der umliegende Nationalpark, der zum UNESCO-Welterbe zählt.
Dem einheimischen Volk der Sherpa gilt der Mount Everest als heiliger Ort. Noch heute führen die Sherpa deshalb vor jeder Bergbesteigung eine Opferzeremonie durch, um Götter und Geister gnädig zu stimmen. Übrigens zusammen mit allen westlichen Expeditionsteilnehmern. Denn würde dies unterbleiben – so der Glaube der Einheimischen – wäre Ihnen der Zorn der Überirdischen gewiss.

Besteigungen des Mount Everest ohne Sauerstoff (1922 - 2006)

Besteigungen des Mount Everest mit Sauerstoff (1922 - 2006)

Webcam Live-Bild vom Mt. Everest

SucheSuchen Sie nach Ihrer Erlebnisreise
  • Detailsuche?
Individuelle AnfrageIhr individuelles Reiseangebot
Freie Plätzefür Kurzentschlossene

+49 (0) 341 55 00 94-40
Entdecken Sie Nepal mit der Air India -  30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Entdecken Sie Nepal mit der Air India - 30 kg Freigepäck und Rail & Fly inklusive!
Qualität von Anfang bis Ende
  • kompetente und ausführliche Beratung in unserem Büro in Leipzig, auf Messen oder am Telefon
  • Vorbereitungstreffen bei Gruppenreisen 1 Monat vor Reisebeginn (ggf. auch telefonisch)
  • Vorbereitungsgespräch am Telefon für individuell reisende Gäste
  • funktionelle, geräumige Zelte bei den Trekkingtouren
  • leckeres und reichhaltiges Essen bei allen Trekkingreisen (inkl. 2 Liter Schwarztee oder heißes Wasser pro Tag und Heißgetränke (Kaffee, Tee) zu den Mahlzeiten)
  • sehr gute Hygiene besonders während der Zelttouren
  • sehr gut geschultes Team von Trägern, Köchen und Guides
  • pünktliche Transfers und Safaris in landestypisch gut standardisierten Fahrzeugen
  • ausgewählte Hotels und Lodges während Ihrer Reise
  • deutschsprechende Trekking Reiseleiter
  • deutschsprechende ausgebildete Kulturreiseleiter bei den Stadtbesichtigungen und Kulturrundreisen
  • kleines Erinnerungsgeschenk